Kürbis-Kartoffel-Suppe

Eine sehr leckere und ganz einfache Möglichkeit, den Kürbis zu verarbeiten, in Form einer Kürbis-Kartoffel-Suppe. Dieses Rezept stellen wir Ihnen nun vor:

Man benötigt:

Kürbis und Kartoffeln (im geschälten Zustand) in einem Verhältnis von 3:2, wobei nach Geschmack der Anteil gern auch zugunsten des Kürbis verändert werden kann. Dazu weiterhin zwei mittelgroße Zwiebeln, 3-4 große Möhren, Instant-Gemüse-Brühe (am besten Bio) und einen Becher Sahne.

Die Herstellung ist sehr einfach:

Man bringt in einem großen Suppentopf zunächst so viel Wasser zum Kochen, dass das Gemüse darin Platz findet. Wenn das Wasser Kocht, wird Gemüsebrühe nach Geschmack dazugegeben. Diese kann für den Anfang noch kräftiger sein, da sie mit dem Gemüse verkoch wird.

Zunächst werden die Zwiebeln und Mohrrüben in grobe Stücke geschnitten und für ca. 7-10 Minuten gekocht. Anschließend werden abwechseln Kürbis und Kartoffeln dazugegeben. Diese Masse kocht nun noch einmal, bis der Kürbis und die Kartoffeln weich sein, das kann schon mal 30 Minuten dauern.

Ist das Gemüse weich, wird die im Top befindliche Brühe zu gut der Hälfte abgegossen, aber nicht in den Ausguss, sondern in ein separates Gefäß. Anschließend wird das Kürbis-Kartoffel-Gemüse mit einem Pürierstab püriert. Es entsteht eine cremige oder breiige Masse, die Sie nach Belieben dünner machen können, in dem Sie wieder Brühe dazugeben.

Anschließend wird die Suppe mit dem Becher Sahne angereichert und alles noch einmal abgeschmeckt, ggf. noch einmal mit der Instant Brühe nachgewürzt.

Kürbissuppe

So kann man die Suppe servieren. Sehr gut schmecken auch kleingeschnittene Würstchen in der Suppe.

Wir wünschen guten Appetit.