Spreewald

Das Spreewald – Biosphärenreservat und einzigartige Landschaft

Der Spreewald ist ein Feuchtgebiet  mit einem Wassergeflecht von mehr als 1500 km und 300 einzelnen Flußarmen. Seit 1991 ist der Spreewald im Herzen des Landes Brandenburg Biosphärenreservat mit Anerkennung der UNESCO.

Auf einer Fläche von 475 Quadratkilometern bildete sich vor rund 20.000 Jahren in Folge der letzten Eiszeit eine einzigartige Landschaft aus Fließen, Feuchtwiesen und Wäldern als Teil der Baruther Urstromtals. In der Nähe von Lübben befindet sich die Grenze in den größeren Ober- und den kleineren Unterspreewald.

Heute sind im Spreewald vielfältige Pflanzen und Tiere, insgesamt ca. 18.000 Arten, angesiedelt. Bekannte spreewald-typische Pflanzen sind Erlen, Eschen sowie See- und Teichrosen. Aus der Tierwelt sind vor allem Störche, Reiher, Fischotter, Libellen und Schmetterlinge im Spreewald beheimatet. Vor allem der Storch gehört in den Spreewald. In fast jedem Ort befindet sich ein Storchennest. Die Landschaft des Spreewalds läßt sich auf geführten Touren oder individuell zu Fuß, auf dem Rad und zu Wasser eindrucksvoll erkunden.

Selbst für gebürtige Spreewälder ist es ein Ereignis, wenn jährlich im Frühling die Störche bzw. Storchenpaare in ihre Nest bzw. ihren Horst. zurückkehren und über den Sommer ihre Nachkommen großziehen, bevor es August wieder in den Süden geht.

storch-spreewald

Heuschober

Heuschober

Ebenfalls typisch für die Landschaft des Spreewald sind die Heuschober. Im Spreewald werden diese Schober Stogi genannt. Nach dem Trocknen wird das Heu auf Latten geschoben, um es vor Staunässe zu schützen, und nach oben zu einem Heuschober gepackt. Früher und auch heute noch dient das Heu als Viehfutter.

Und ja, man kann die Heuschober auch so aufbauen, dass man in ihrem Inneren einen gemütlichen Ort zum Verweilen und Entspannen findet.

Bekannt ist der Spreewald neben seiner Landschaft vor allem für den Anbau und die Produktion der Spreewälder Gurken und Merrettich, die in allen Geschmacksrichtungen eingeweckt oder eingelegt werden und international verkauft werden. So gibt es bspw. Saure Spreewälder Gurken, Spreewälder Gewürz- und Senfgurken, aber auch Spreewälder Pfeffer- und Knoblauchgurken. Merrettich ist ebenfalls in vielen, auch exotischen Geschmacksrichtungen erhältlich. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Rezepte und kulinarische Köstlichkeiten rund um Spreewälder Gurken.